Außer Spesen nichts gewesen – Reifendefekt in Kottenheim


(Kottenheim(Mayen) Der 2te Lauf des BULLS-MTB-CUP fand am 10.03.24 in Kottenheim statt.
Bei trockener Witterung und 10° Temperaturen fanden auf der Hausstrecke des MSC Mayen e.V.
spannende Wettkämpfe statt.
Auch Sina Fechtmann von den Kraichgau Bikern war angereist, um in der Cupwertung Ihren 2ten Platz zu verteidigen.
Der Start um 15:45 Uhr gelang hervorragend. Bis zum Ende der ersten Runde konnte Sie sogar die Lokalmatadorin auf Platz 2 verweisen.


Leider hatte Sie dann, wie viele andere in diesem Rennen plötzlich einen Hinterraddefekt.
So musste Sie dann das Rennen zu Fuß beenden.
Da jedoch die Siegerin aus Adenau nicht an dieser Veranstaltung teilnahm und die Lokalmatadorin
ihre erste Wertung einfuhr, liegt Sie im Moment mit Silvia Ölkers auf Platz 1.
Am 24ten März geht es weiter beim FBI SV Boos

Sina Fechtmann erreicht Platz 2 beim Auftakt des BullsBikeCup

Nach der Winterpause treffen sich in der Regel die Mountainbiker beim MTB-Bulls Bike Cup zum ersten Kräftemessen.
Früher schon gehörte der Cup (Vielen als Poison-Bike-Cup oder Chacacup bekannt) zu den ersten im Jahr stattfindenden Mountainbikerennen.


Auch dieses Jahr ist der Cup mit 4 Veranstaltungen großräumiger angelegt. Die Strecke in Adenau am Nürburgring zeichnet sich durch eine lange Startrampe auf Bitumen aus.
Diese scheint nicht zu enden. Dann geht es endlich ins Gelände und man wird über mehrere Downhills zu einem Tiefpunkt geführt.


Von dort geht es dann in einer gemächlichen, aber wieder endlosen Steigung zum Ziel und wieder über die Startrampe in die nächste der circa 3km langen Runde.
Sina Fechtmann von den Kraichgau Bikern hatte sich bei Temperaturen um 6° Celsius ebenfalls eingefunden um am letzten Rennen des Tages um 15:45 Uhr auf die Strecke zu gehen. Obwohl die Sonne beim Start den Bikern wohlgesonnen war, waren viele Streckenteile stark durchweicht und boten einigen Fahrern keinen Grip.


Nach einem guten Start konnte sich Sina auf dem 2ten Platz gut behaupten.
Die spätere Siegerin war eine Klasse für sich und damit für Sina nicht zu schlagen.
Das nächste Rennen wird am 10.03 in Kottenheim stattfinden. Danach geht es am 24ten nach Boos und das Finale wird am 04.04 mit Friedewald bei einem neuen Veranstalter ausgerichtet werden. Hier hat Sina dann die Möglichkeit auf einer ganz neuen unbekannten Strecke ihr Können zu zeigen.


Tages- und Cupsieg beim Elektroland24.de Cyclocrosscup für Nico Fechtmann



Der RRC-Endspurt Mannheim richtete am 20.01.24 das Finale des Elektroland24.de Cyclocrosscups powered by WAHOO aus.
-3°Celsius, viel Pulverschnee und darunter vereiste Spurrillen der Trainingscrossrennen und Eisplatten machten die Crossstrecke in und um das Rudi und Willi Altigstadion unberechenbar.
Viele Stürze und Ausfälle waren das Resultat der Situation.

U40

Ü40

Die Rennen der Hobbyklassen waren wie in Darmstadt alle gemeinsam ab 15:20 Uhr geplant.
Jedoch hatte der Veranstalter Transponder im Einsatz und die Starts wurden zeitversetzt ausgeführt, so dass keine großen Staus auf der Strecke entstanden.


Nico Fechtmann konnte in der Klasse U40 aus der ersten Reihe starten und nutzte das auch sofort zu einer kleinen Attacke. Schon bald konnte er sich mit einem weiteren Fahrer etwas von den Verfolgern absetzen.

Hier entwickelte sich in den 5 Runden auch ein Zweikampf mit Führungswechseln. Fechtmann kam besser auf seinem MTB mit dem vereisten Untergrund zurecht und setzte die letzte Attacke so, dass ein Herankommen unmöglich war.

Im Wheely überquerte er dann die Ziellinie.


Die Herren Ü40 starteten einige Minuten später.

Steffen Gaede hatte ebenfalls eine gute Startposition. Er konnte sich während des Rennens, dass bei strahlendem Sonnenschein begonnen wurde,

gut in den Top Ten festsetzen und finishte auf dem 8ten Platz.
Bei den Damen waren 7 Wettbewerberinnen auf dem Eis. Sina hatte bereits vor dem Start plötzlich Probleme mit der Schaltung. Immer wieder verklemmte sich die Kette im Hinterrad.


Sie ging vorsichtig als Letzte nach dem Start in das Gelände. Immer wieder sah man wie Sie wieder die Kette von Hand auflegen musste.

Dennoch gab Sie nicht auf und erreichte Dadurch Platz 4 der Tageswertung.


Für die Auswertung des Cups bedeuteten die gesammelten Punkte der Kraichgau Biker:


Cupsieg für Nico Fechtmann


Platz 4 für Sina Fechtmann


Platz 5 für Steffen Gaede.


Somit wurden alle Crosser der Kraichgau Biker beim Finale noch einmal geehrt.

Copyright 2021, RSV Kraichgau Biker e.V.
cross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram